Alle Beiträge von Philipp Klose

Saisonzusammenfassung Feld 2019 (Faustball)

Am 25. August fand der letzte Spieltag für die Faustballer des LBSV auf heimischen Rasen statt, womit der offizielle Teil der Feldfaustballsaison 2019 nun beendet ist.

In der zurückliegenden Saison spielte der LBSV mit einigen Mannschaften im Jugendbereich, sowie mit zwei Männer- und einem Damenteam im sächsischen Ligabetrieb.

Dabei wurde unsere 1. Männermannschaft ihrer Favoritenrolle in der Oberliga auch in diesem Sommer absolut gerecht:
In der gesamten Saison mussten sich die Herren nur in einem Spiel geschlagen geben und konnten den Platz nur dieses eine Mal nicht als Matchwinner verlassen. Mit dieser starken Bilanz verteidigten sie souverän ihren Sachsenmeistertitel und entschieden sich an den Aufstiegsspielen zur 2. Bundesliga teilzunehmen. Bei diesen konnte dann allerdings nicht die übliche Leistung abgerufen werden, was dazu führte, dass der LBSV den Aufstieg leider verpasste. Vielleicht hatte man sich selber ein bisschen zu viel Druck gemacht.
Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben; und mit ein bisschen mehr Routine und den gesammelten Erfahrungen im Rücken, könnte es bei der nächsten Chance sicher klappen. Wir bleiben dran!
Durch die Rückkehr von Tim Jentsch ist unser Team in der kommende Hallensaison wieder komplett und so haben sich die Herren zum Ziel gesetzt, einen der obersten Tabellenränge zu erreichen und somit an der Finalrunde der Landesmeisterschaft im Hallenfaustball teilzunehmen.

Auch die Damen können auf eine großteiles erfolgreiche Saison zurückblicken:
Genau wie die Herren der 1. Mannschaft bestritten die Damen ihre Punktspiele in der sächsischen Oberliga. Zumindest vorerst von Personalengpässen befreit, konnten sie vom ersten Spiel an gute Leistungen mit viel Kampfgeist zeigen. Dies wurde mit zahlreichen Siegen belohnt und führte dazu, dass vor dem letzten Punktspieltag der LBSV die Tabelle anführte. Leider lief bei den letzten Spielen nichts mehr zusammen: Mit zwei gesundheitlich angeschlagenen Spielerinnen im Gepäck und zu viel Druck auf den Schultern, fanden die Damen nicht in die Spiele und konnten keinen guten Faustball zeigen. Mit hängenden Köpfen musste der LBSV sich schlussendlich sogar mit dem 4. Tabellenplatz zufriedengeben.
Wir gratulieren aber natürlich den Damen vom ESV Dresden – Abteilung Faustball zum verdienten Sachsenmeistertitel!
Versöhnlich endete die Saison dennoch, denn unsere Damen erspielten sich den Turniersieg bei der SG Bademeusel! Dort konnte man wieder an die Saisonleistung anknüpfen und sich so gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. 🥳
Leider müssen wir uns jetzt schon wieder von Lilli Erler verabschieden, die unser Team mit viel Kampfgeist und Spielfreude eine Saison lang bereichert hat. An dieser Stelle möchten wir ihr für das nächste Jahr viel Spaß wünschen und erwähnen, dass hier in Langebrück immer ein Trikot auf sie wartet! 🥰
Für die nächste Hallenfaustballsaison haben sich die Damen den Wiederaufstieg in die Oberliga vorgenommen. Was wir auf dem Feld können, schaffen wir auch in der Halle!

 

Die 2. Männermannschaft des LBSV hatte keine einfache Saison:
In der Landesliga kämpften sie von Beginn an vor allem gegen den Personalmangel. Am ersten Spieltag konnten die Herren vom LBSV trotz Hilfe aus dem Nachwuchskader nur zu viert, also in Unterzahl, den Platz betreten. Unter solchen Umständen waren keine Siege möglich. Die Rückkehr unseres ehemaligen Jugendspielers Jannek Steinke, der das Team ab Mitte der Saison nicht nur personell, sondern auch spielerisch verstärkte, trug dazu bei, dass sich die Situation für die 2. Männermannschaft deutlich verbesserte. Spätestens am dritten Spieltag zeigte das Team, getragen von einer hervorragenden Angriffsleistung, was alles möglich ist. Die Herren gingen an diesem Tag dreimal als Sieger vom Platz und legten so den Grundstein für das Ziel Klassenerhalt. Dieser musste dann am letzten Spieltag auf heimischen Rasen perfekt gemacht werden. Dies gelang schlussendlich mit zwei gewonnenen Spielen und ein bisschen Glück.


Für die Hallensaison 2019/20 wünschen wir uns, dass wir den Personalmangel endgültig hinter uns lassen und so den bitteren Abstieg des letzten Jahres wieder rückgängig machen können. Dafür sind alle Weichen gestellt. 

Bericht: Nina Köhler

Turnierbesuch beim SG Bademeusel (Faustball / Frauen)

Unsere Damen gewinnen Kult- Turnier in Brandenburg!

Wie jedes Jahr im August richteten die Sportfreunde aus Bademeusel auch dieses Jahr wieder ein tolles Feld- Faustballturnier aus, welches im Laufe der Zeit Kult- Charakter erreicht hat.

Vom 09. bis zum 11. August konnten Mannschaften in Kleinfeld-, Damen-, Herren- und Mixed- Turnieren gegeneinander antreten.

Erfreulicherweise konnte der LBSV dieses Jahr sogar mit zwei Herren-, einer Damenmannschaft, sowie einem Mixedteam an den Start gehen.

Während sich unsere 2. Männermannschaft im Herren- B-Turnier verhältnismäßig tapfer schlug (unser Team bestand zum Großteil aus Faustball-Neulingen und Nachwuchsspielern), legten die Herren unserer 1. Mannschaft im stark besetzten A-Turnier einen super Start hin. In den entscheidenden Spielen zeigte leider vor allem der Angriff etwas Nerven, und man musste sich mit Platz 4 zufrieden geben. Da war, wie so oft, mehr drin.

Unsere Damen hingegen überraschten vor allem sich selber mit dem Turniersieg.
Sie setzten sich in einem gut gemischten Feld aus 8 Mannschaften trotz einer deutlichen Niederlage in der Vorrunde und einem knappen Halbfinale schlussendlich durch. Das Finale war ebenfalls ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, welches der LBSV aber mit 2:0 für sich entscheiden konnte.

Da wir noch nie ein so schönes Turnier in dieser „Größenordnung“ gewinnen konnten, war die Freude sehr groß.

Natürlich ist das kein Weltmeistertitel- aber stolz sind wir trotzdem! 

Danke für das schöne Turnier, liebe Sportfreunde aus Bademeusel!

 

Bericht: Nina Köhler

Spielbericht 1. Männermannschaft (Faustball)

Zum vorletzten Spieltag der Oberliga Sachsen fuhr die 1. Männermannschaft des LBSV in den Osten Sachsens zum FSV 1911 Hirschfelde e.V. Außerdem angereist waren die Sportfreunde der SG Waldkirchen.

Das erste Spiel begann die SG Waldkirchen gegen den Gastgeber. Die Gäste traten in Unterzahl an und gewannen die Partie dennoch durch ausgezeichneten Kampfgeist im dritten Satz.

Nun durfte der LBSV gegen die kämpferisch starke Truppe der SG Waldkirchen ran. Auf Grund der Unterbesetzung der Waldkirchener und des cleveren Spiels Langebrücks konnte dieses Spiel souverän in zwei Sätzen mit 11:3 und 11:8 gewonnen werden.

Weiter ging es mit dem dritten Spiel des Tages gegen die Gastgeber. Die Langebrücker spielten von Beginn an konzentriert. Das Team des LBSV lies dem Gegner durch gezielte Angaben und überlegten Spielaufbau keine Luft. Damit ging auch dieses Spiel mit 2:0 Sätzen an die Langebrücker.

Im ersten Spiel der Rückrunde musste sich die SG Waldkirchen dem FSV Hirschfelde nach guter kämpferischer Leistung im zweiten Satz geschlagen geben.

Im nächsten Spiel kam unsere 1. Männer schlecht ins Spiel. Auf Grund vieler Eigenfehler und unkonzentrierter Schläge konnte der erste Satz nur knapp mit 12:10 gewonnen werden. Nach dem Seitenwechsel fanden die Langebrücker besser ins Spiel und gewannen nun mit einem guten 11:6.

Das letzte Spiel des Tages bestritt der LBSV wieder gegen den FSV Hirschfelde. Ohne die gewonnene Konzentration abreißen zu lassen, besiegten die Langebrücker durch guten Spielaufbau und noch besserem Angabenspiel die Gegner deutlich in zwei Sätzen mit 11:5 und 11:4.

Durch die gute Leistung wurde somit der erste Platz der Liga gefestigt und der Titel des Sachsenmeisters rückt in greifbare Nähe.

Für Langebrück auf dem Platz standen: Philipp Klose, Hans Klose, Torsten Josinger, Sebastian Funke, Eric Fritzsche, Robin Fritzsche

Bericht: Robin Fritzsche

Spielbericht 1. Frauen (Faustball)

Auch die Damenmannschaft aus Langebrück hat endlich wieder Grund zum Lächeln….

…. nachdem unsere Mädels in der letzten Hallensaison aus akutem Personalmangel einen bitteren Abstieg hinnehmen mussten, läuft es jetzt wieder richtig gut!

Personell gestärkt und mit neuen Trikots machten sich die Damen in den letzten Wochen zwei mal auf den Weg nach Kubschütz und zeigten dort überzeugende Leistungen:

Am ersten Spieltag konnte sowohl das Hinspiele gegen den ESV Dresden, als auch gegen die Damen vom Lok Schleife gewonnen werden. Lediglich gegen die Gastgeberinnen aus Kubschütz war trotz allem Kampfgeistes (noch) kein Sieg drin.

Zwei Wochen später: Gleicher Ort, neue Gegner:
Angesetzt waren jeweils das Hin- und Rückspiel gegen die 1. und 2. Damenmannschaft aus Glauchau- Rothenbach. Der Personalmangel verschonte allerdings auch diesen Faustball- Spieltag nicht. Dieses mal traf es die Damen aus Westsachsen, die nur mit ihrer 1. Mannschaft anreisen konnten. So kam es nur zu zwei Spielen. Die Punkte aus diesen teilten sich der LBSV und der FV 1925 Glauchau-Rothenbach.

Am kommenden Sonntag, den 26. Mai, laden die Damen aus Langebrück zum Heimspieltag ein.
Wir freuen uns auf eine spannende Rückrunde mit unseren Gästen vom ESV Dresden, SV Lok Schleife , SV Kubschütz und hoffentlich mit jede Menge Zuschauern!

Für Langebrück auf dem Feld: Celine Fritzsche, Hannah Faust, Anke Fritzsche, Nina Köhler, Maria Hayes, Andrea Seeger und Lilli Erler

Spielbericht 1. Männermannschaft (Faustball)

„Der Langebrücker Ballsportverein begrüßt Gegner, Schiedsgericht und Zuschauer: ohne Bälle „

Zum zweiten Spieltag der Oberliga Sachsen reisten die Männer vom LBSV ins schöne Erzgebirge, zum Gastgeber Rittersgrün. Der Tabellenstand versprach interessante Begegnungen (SSV Heidenau 1  Platz 1, Langebrücker BSV Platz 2, Rittersgrün Platz 4).

Zu Beginn trat der SSV Heidenau gegen den Gastgeber an. Die Partie konnte vom Tabellenführer souverän gewonnen werden.

Als nächstes durfte der LBSV sein Können gegen den Gastgeber beweisen. Die Männer um Kapitän Philipp Klose kamen holpernd ins Spiel und hatten Probleme sich auf die Platzbedingungen einzustellen. Das Spiel konnte dennoch mit einer guten Gesamtleistung gewonnen werden.

Im dritten Spiel des Tages mussten die Langebrücker dann gegen den, bis dato ungeschlagen, Tabellenführer ran. Durch gezielte Angaben und überlegte Spielzüge konnte das Spiel 2:0 für Langebrück entscheiden werden.

Zu Beginn der Rückrunde gewann der SSV Heidenau erneut den ersten Satz gegen Rittersgrün. Im zweiten Satz schlichen sich immer mehr Eigenfehler ins Spiel der Gäste aus Heidenau ein, welche Rittersgrün zu seinem Vorteil nutzte. Das kämpferisch hochwertige und körperbetonte Spiel konnte Rittersgrün letztendlich 2:1 für sich entscheiden.

Die hoch motivierten und gepushten Rittersgrüner kamen im vierten Spiel gut in die Partie und umkämpften jeden Ball und gewannen dadurch den ersten Satz. Die beiden folgenden Sätze konnte der Langebrücker Ballsportverein dann allerdings wieder für sich entscheiden.

Im letzten Spiel des Tages war bei beiden Mannschaften die Kondition geschwächt. Der SSV Heidenau konnte zwar den ersten Satz gewinnen, musste sich jedoch zum Schlusspfiff des dritten Satzes den Langebrückern geschlagen geben.

Mit einer guten Leistung konnte sich der LBSV am Ende dieses Spieltages vorerst den ersten Platz der Liga sichern und kann weiter auf den Sachsenmeistertitel hoffen.

Bericht: Philipp Klose

für Langebrück auf dem Platz: Fritzsche Eric, Fritzsche Robin, Funke Sebastian, Josinger Torsten, Klose Philipp

Spielbericht 1. Männermannschaft (Faustball)

Am 05.05.2019 trafen sich die Mannschaften des SV Kubschütz (1 und 2) und der LBSV zum Saisonauftakt im sonnigen Langebrück. Alle drei Mannschaften peilten für die Saison eine Platzierung in der oberen Tabellenhälfte an und wollte gleich zu Beginn das Fundament für dieses Ergebnis schaffen.

Die Männer aus Langebrück bestritten das erste Spiel gegen die zweite Mannschaft des SV Kubschütz. Mit einer konzentrierten Leistung konnte dieses Partie konsequent gewonnen werden.

Im Spiel gegen die erste Mannschaft des SV Kubschütz starteten alle Spieler wieder konzentriert, allerdings konnten die jungen Kubschützer um Kapitän Tobias Leidig mit guten Spielzügen gegenhalten und somit entwickelte sich der erste Satz zu einem harten Schlagabtausch, welchen der Gastgeber schlussendlich verdient gewann. Im zweiten Satz schlichen sich bei Kubschütz, nicht zuletzt wegen einer guten Verteidigungsleistung des LBSV, vereinzelt Fehler ein. Der zweite Satz ging relativ deutlich an den LBSV. Die ersten 4 Punkte der Saison waren dadurch gesichert.

Die Rückrunde begann ähnlich: Das Spiel gegen Kubschütz 2 wurde souverän gewonnen. Im Rückspiel gegen Kubschütz 1 drehte sich das Blatt jedoch und Langebrück produzierte individuelle Fehler. Das Duell ging über 3 Sätze und endete am Ende mit einem Sieg für Kubschütz.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass der LBSV stark in die Saison gestartet ist und sich mit 6:2 Punkten gut in der Tabelle positioniert hat.

Bericht: Philipp Klose

für Langebrück auf dem Platz: Fritzsche Eric, Fritzsche Robin, Funke Sebastian, Josinger Torsten, Klose Philipp

Landesmeisterschaft in Dresden (Faustball)

Die Hallensaison 2017 / 2018 neigt sich langsam dem Ende. Dementsprechend stehen die Landesmeisterschaften in Sachsen an. Der Langebrücker BSV darf dieses Jahr die Meisterschaften in der Jugend U14 und die Top 4 Runde der Oberliga Sachsen ausrichten.

Zu diesem Event laden wir alle Faustballbegeisterten herzlich ein.

Jugendmeisterschaft der U14 Top 4 der Männer
Wann:

Samstag den 03.02.2018 um 10 Uhr

Wann:

Sonntag den 04.02.2018 um 9.30 Uhr

Wo:

Maxim-Gorki-Straße 39, 01127 Dresden

Was erwartet uns:

Die U14 aus Langebrück hat eine durchwachsene Saison hinter sich. Auch wenn man im Bezirk Dresden „nur“ als Dritter in die Landesmeisterschaft startet, haben die Jungs und Mädels immer wieder gezeigt, dass sie für eine Überraschung gut sind. So ist man zum Beispiel für die einzige Niederlage des Tabellenführers ESV Dresden verantwortlich.

Aus den Erfahungen der letzten Jahre wissen wir jedoch, dass in Sachsen auch außerhalb des Dresdner EInzugsbereiches gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Wir erwarten spannende Spiele.

Die erste Männermannschaft des LBSV konnte sich in den letzten Jahren immer wieder in der oberen Tabellenhälfte etablieren. Auch dieses Jahr konnte man sich für die Top 4 der Oberliga Sachsen (höchste sächsische Liga) qualifizieren. Bei dieser Endrunde spielen die vier Tabellenführer der Frauen und Männern jeweils im K.-o.-System gegeneinander.

Als Konkurenten des LBSV treten zwei Mannschaften aus Heidenau und eine Mannschaft als Kubschütz an. Alle greifen auf Bundesligaerfahrung aus der Vergangenheit zurück und werden der jungen Langebrücker Truppe keine Punkte schenken.

 

Wie kann geholfen werden?

An beiden Spieltagen freuen wir uns über lautstarke Fans, welche jeden erkämpften Punkt akustisch unterstreichen.

Für die Verpflegung der Zuschauer und Begleitpersonen ist natürlich gesorgt.

 

4. Punktspieltag 1. Männermannschaft (Faustball)

Am 14.01.18 stand der vierte und somit letzte reguläre Punktspieltag der Oberliga Sachsen an. Gastgeber war der LBSV. Für unsere Männer ging es um die Teilnahme der Top 4 Runde am 04.02.18.

Zu Gast waren der direkte Verfolger SV Kubschütz 2 und das Tabellenschlusslicht vom SSV Blau-Weiß Gersdorf. Im ersten Spiel konnten sich die Gastgeber zunächst die beiden Kontrahenten ganz in Ruhe von der Seitenlinie aus anschauen. Das Duell zwischen Kubschütz und Gersdorf konnten die Bautzner für sich entscheiden (11:4 ; 11:9).

Im zweiten Spiel starteten die Langebrücker dann gegen die Gersdorfer. Obwohl man zuerst in Führung gehen konnte, schlichen sich zum Ende hin Schusselfehler ein. Gersdorf konnte dies nutzen und den Satz somit für sich entscheiden. In den beiden nachfolgenden Sätzen konnte die Langebrücker die Konzentration hoch halten und gewannen diese relativ souverän (12:14 ; 11:7 ; 11:8)

Mit den ersten Punkten im Rücken spielten die Langebrücker gut gegen Kubschütz auf und konnten beide Sätze für sich entscheiden. Vor allem die Angaben vom Angreifer, Robin Fritzsche waren teilweise clever platziert und trugen somit maßgeblich zum Sieg bei. (11:9 ; 11:7)

Zum Start der Tagesrückrunde konnte Gersdorf gut in den ersten Satz gegen Kubschütz starten. Die gezeigte Leistung konnte jedoch nicht konstant bis zum Ende des Satzes abgerufen werden und somit konnte sich Kubschütz erneut 2 Punkte in der Gesamtwertung sichern. (11:8 ; 11:7)

Im fünften Spiel des Tages machten es die Langebrücker und Gersdorf noch einmal spannend. Bei den Gersdorfern war keineswegs Abstiegsstimmung zu bemerken und sie boten Langebrück durchgehend die Stirn. Nichts desto trotz konnten die Gastgeber beide Sätze knapp für sich entscheiden und sich somit den Einzug in die Top 4 sichern. (12:10 ; 11:9)

Im letzten Spiel des Tages folgte nach der Pflicht die Kür. Man wollte sich den Tagessieg sichern und nochmal ein Zeichen für den ausstehenden Entscheidungsspieltag setzen. Im ersten Satz gelang dies auch noch und es konnte mit 11:4 ein deutlicher Satzsieg verbucht werden. Im zweiten Satz konnte jedoch nicht an die gute gezeigte Leistung angeknüpft werden. Kubschütz konnte den zweiten Satz für sich entscheiden und es wurde noch einmal spannend. Im Entscheidungssatz startete Kubschütz deutlich besser in den Satz und ging mit 0:3 in Führung. Nach einem Schlagabtausch auf Augenhöhe wurde bei 5:6 gewechselt. Nach taktischen Umstellungen und einer kämpferischen Leistung konnte Langebrück das Spiel letztendlich für sich entscheiden. (11:4 ; 9:11 ; 12:10)

Die Langebrücker konnten sich am Ende der regulären Spieltage auf den dritten Platz platzieren und haben ihr Ziel somit erreicht. Abzuwarten bleibt nun, welchen Platz sie bei der Top 4 Runde erzielen können.

Für Langebrück auf dem Platz: Philipp Klose, Hans Klose, Fritzsche Eric, Fritzsche Robin, Funke Sebastian, Johannes Haucke, Tim Jentsch

Bericht: Philipp Klose