Schlagwort-Archive: Spielbericht

Spielbericht 1. Herren (Volleyball) vom 14.01.2017

Am 14.12.2017 fand unser 4. Punktspieltag und das 2. Heimspiel  der Saison statt. Unsere Gegner waren der Post SV Dresden II und der SV TuR Dresden.

Im ersten Satz fanden wir sehr gut ins Spiel und konnten mit 25:14 Punkten klar gewinnen. Auch im 2. Satz gelang uns ein konzentriertes Spiel mit sehenswerten Blockaktionen. Vor allem die Fehler des Gegners sicherten uns viele Punkte. Wir konnten uns mit 25:20 Punkten durchsetzen. Der 3. Satz ging ebenfalls klar an uns (25:15). Dieser schnelle 3:0 Heimsieg gab uns eine sehr gute Motivation für die weitere Partie gegen den SV TuR.

Das Spiel begann ähnlich wie gegen Post,  viele eigene Fehler des Gegners sicherten uns Punkt um Punkt. Der erste Satz konnte erneut klar mit 25:19 Punkten gewonnen werden. Im 2. Satz gestaltete es sich ausgeglichener, nun hatten auch wir Fehler im Spiel zu bemängeln (insbesondere in der Annahme). Ein zwischenzeitlicher Rückstand von 3 Punkten konnte aber wieder aufgeholt werden, vor allem der sehr gute Block machte es dem Gegner schwer zu punkten. Wir gewannen den 2. Satz knapp mit 26:24 Punkten. Im letzten Satz wollten wir nichts anbrennen lassen und dieses Vorhaben konnten wir auch gut in die Tat umsetzen. Eine starke mannschaftliche Leistung bescherte uns einen 25:22 Satzgewinn und damit das zweite 3:0 des Tages.

Erneut möchten wir uns vor allem auch bei den zahlreichen Zuschauern für die lautstarke Unterstützung bedanken! Es war ein toller Tag mit Grund zum Feiern.

Für Langebrück spielten: Felix Kretschmann, Moritz Schüller, Dirk Heider, Heiko Frank, Philipp Pötzsch, Vladimir Afanasev, Benjamin Ewald (Zuspiel), Stefan Krüger (Libero/Trainer).

Am 28.01. fahren wir zum Auswärtsspiel nach Großröhrsdorf, der 2. Gegner lautet: SSV Heidenau I.

 

 

 

Spielbericht 1. Herren (Volleyball) vom 17.12.2016

Am dritten Punktspieltag der Saison 2016/2017 stand das erste Heimspiel auf dem Plan. Wir empfingen die Gastmannschaften BSV Lockwitzgrund (1. Mannschaft) und den  SSV 1990 Glashütte-Schlottwitz.

Im Vergleich zum letzten Spieltag mussten auf unseren Hauptangreifer (Mittelblock) Moritz verzichten, für ihn spielte Heiko auf der Position. Im Zuspiel hatten wir dafür mit Tim und Benny zwei Optionen. Als Libero ersetzte Stefan diesmal Rico, in Funktion als Spieler & Trainer.

Das erste Spiel gegen Lockwitzgrund wurde pünktlich um 14:00 Uhr angepfiffen. Gleich in den ersten beiden Sätzen konnten wir uns als Gastgeber behaupten und erarbeiteten uns mit jeweils 25:21 Punkten eine 2:0 Führung. Im dritten Spiel schlichen sich mehr Fehler im Aufbauspiel ein, besonders in Bezug auf Annahme und Stellungsspiel in der Feldabwehr. Der Satz ging mit 22:25 Punkten verloren. Im vierten Satz konnten wir unsere Stärken in Angriff und Block entscheidend nutzen und gewannen mit 25:16 Punkten deutlich. Diese ersten 3 Punkte waren dringend notwendig.

Im zweiten Spiel wartete mit dem amtierenden Tabellenführer ein bisher ungeschlagener Gegner. Glashütte begann wie erwartend stark und überzeugte mit schnellen und variablem Angriffsspiel. Der erste Satz gestaltete sich ausgeglichen. Wir konnten uns mit gutem Block- & Stellungsspiel immer wieder herankämpfen, am Ende gewannen wir knapp mit 25:23 Punkten. Aber schon im 2. Satz setzte sich der Tabellenführer entscheidend durch. Wir verloren Stück für Stück das Spiel aus der Hand, die Folgen waren leicht verschenkte Punkte für den Gegner. Glashütte dominierte Satz Nr. 2 & 3 mit  25:10 und 25:12 Punkten. Erst im vierten Satz fanden wir in das Spiel zurück und konnten für ein ausgeglichenes Verhältnis sorgen. Das von Kampf und Einsatz geprägte Spiel wurde von den anwesenden Zuschauern honoriert. Leider konnten wir uns nicht für die gute Leistung belohnen, der vierte Satz endete knapp mit 25:23 Punkten für den Gegner.

Für Langebrück spielten: Felix Kretschmann, Tim Urban, Dirk Heider, Heiko Frank, Philipp Pötzsch, Vladimir Afanasev, Benjamin Ewald (Zuspiel), Stefan Krüger (Libero/Trainer).

Insgesamt ziehen wir eine positive Bilanz nach diesem Spieltag. Die wichtigen 3 Punkte gegen Lockwitzgrund verschaffen uns eine Position im Tabellenmittelfeld. Gegen Glashütte konnten wir, mit Ausnahme des 2. und 3. Satzes, trotz des fehlenden Hauptangreifers eine solide Leistung zeigen, auf der man aufbauen kann.

Unser Dank gilt allen anwesenden Zuschauern für die tolle Stimmung und die hilfreiche Unterstützung. Natürlich freuen wir uns auf ein Wiedersehen zum nächsten Heimspiel am 14.01.2017, die Gegner lauten: Post SV Dresden II und SV TuR Dresden. Wir wünschen euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Spielbericht 1. Herren (Volleyball) vom 10.12.2016

Am Samstag, den 10.12.2016 haben wir unser zweites Spiel der Saison 2016/2017 absolviert. Es fand in Heidenau (Sporthalle der Johann-Wolfgang-Goethe Schule) statt, gastgebender Verein war der SSV Heidenau.

Es ergaben sich folgende Ansetzungen:

SSV Heidenau I TSV Graupa
SSV Heidenau I Langebrücker BSV 99
TSV Graupa I Langebrücker BSV 99

Im ersten Spiel stellten wir das Schiedsgericht, die Partie endete mit einem Ergebnis von 3:0 für den SSV Heidenau.

Im zweiten Spiel verloren wir den ersten Satz mit 23:25 Punkten, konnten  jedoch im zweiten und dritten Satz gewinnen (25:20 / 25:22). Leider haben wir es nicht geschafft die wichtigen drei Punkte im vierten Satz klar zu machen, aufgrund einiger Unkonzentriertheit ging dieser mit 21:25 verloren. Im entscheidenden 5. Satz haben wir die Partie für uns entschieden und siegten mit 15:12 Punkten.

Im dritten Spiel gegen den TSV Graupa konnten wir uns leider nicht durchsetzen. Der erste Satz ging mit 25:16 klar verloren. Im zweiten Satz hatten wir uns zunächst gefangen und konnten diesen mit 25:23 zu unseren Gunsten entscheiden. Leider hatten wir in den beiden folgenden Sätzen mit der bereits im Spiel gegen Heidenau festgestellten Unkonzentriertheit zu kämpfen. Graupa siegte mit jeweils 25:22 Punkten und konnte das Spiel 3:1 für sich entscheiden.

Für den LBSV spielten: Felix Kretschmann, Tim Urban, Dirk Heider, Heiko Frank, Philipp Pötzsch, Vladimir Afanasev, Moritz Schüller, Rico Seidel (Libero), Stefan Krüger (Trainer).

Insgesamt haben wir 2 Punkte in der Tabelle gut gemacht, sind mit diesem Ergebnis aber nicht zufrieden. Wie bereits am ersten Spieltag müssen wir die leichten Fehler, die vor allem in Folge mangelnder Konzentration passieren, abstellen und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Individuell sind wir technisch stärker, es fehlt aber an mannschaftlicher Geschlossenheit. Es gilt diese im Training zu festigen, um in den folgenden Spielen variablere Optionen im Angriff  bieten zu können. Weiterhin müssen wir dringend unsere Annahme stabilisieren.

Am kommenden Samstag (17.12.2016) findet der 3. Spieltag in heimischer Halle statt. Zu Gast sind der BSV Lockwitzgrund (1. Mannschaft) und der  SSV 1990 Glashütte-Schlottwitz. Als Ausrichter haben wir die ersten beiden Spiele, Anpfiff ist um 14:00 Uhr. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, für das leibliche Wohl steht ein kleiner Imbiss sowie eine Auswahl an Getränken bereit.