2. Spieltag der U13-Volleyballmädchen

Am 4. Februar 24 fand der zweite Spieltag in der U13 statt. Draußen ist es regnerisch und trüb und man möchte eigentlich lieber im Bett bleiben. Auf der Hinfahrt zur Sporthalle ist es entsprechend still im Auto. Ursprünglich waren für jede Mannschaft drei Spiele geplant. Leider konnte in unserer Staffel eine Mannschaft aufgrund von Krankheit nicht antreten. Das bedeutet für unsere Mädels ein Spiel weniger und jede Menge Wartezeit mehr, denn die Spiele der fehlenden Mannschaft wurden durch später geplante Spiel ersetzt.
Den ersten Satz verschliefen die Mädels gegen die zweite Mannschaft vom DSSV. Wo waren nur die Bewegung zum Ball und die guten Aufschläge vom 1. Spieltag geblieben? Im zweiten Satz konzentrierte man sich und es landeten immer öfter die Aufschläge im gegnerischen Feld und auch eigene Punkte auf der Anzeigentafel. Leider wurde auch dieser Satz mit 20:25 verloren.
Nun hieß es wieder eine lange Pause aushalten, dann schiedsen und dann auf zum 2. Spiel. Trainerin Fanny nutzte die Pause zur Reflektion des letzten Spieles. Alle ärgerten sich über fehlende Bewegung. Ihr Entschluss: Das soll sich im nächsten Spiel ändern.
Der nächste Gegner waren die Minihands aus Radebeul. Man sah jetzt eine sehr aktive Langebrücker Mannschaft auf dem Feld, die versuchte jeden Ball zu spielen und sich auch über jeden Punkt freute. Es macht viel Spaß den Mädels zuzuschauen. Leider waren die Minihands schon etwas routinierter im Zusammenspiel und konnten dieses Spiel für sich entscheiden. Nach dem Spieltag ist vor dem Spieltag und bis dahin wird weiter geübt.
Mädels, bleibt weiter am Ball und nutzt wie heute beim Spieltag jede freie Minute, um mit dem Ball zu spielen.

Euer Trainerteam

Fanny und Katja

Betreuer und Helfer für Ganztagesangebote gesucht

Sie beschäftigen gern Kinder?
Sie haben an einem Nachmittag in der Woche Zeit?
Und Sie wollen etwas Gutes tun?

Wir bewegen Kinder in Grundschulen in und um Dresden mit Ballspielen / Faustball. Sie bekommen eine ausführliche Einführung in die Aufgaben, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Egal ob als Leiter oder als Helfer, jede Unterstützung hilft uns.

Und etwas Taschengeld (20 EUR/Stunde) gibt es auch dafür.

Neugierig geworden?
Kontaktier uns einfach über:
Mike Neumann
Email: Faustball@Langebruecker-BSV.de
Telefon: 01575-1518332

Erster Punktspieltag der U12-Volleyballmädchen

Wenn man am Sonntagmorgen um 7 Uhr fröhliches Geschnatter und Lachen hört, können es nur die U12-Volleyballmädels des Langebrücker Ballsportvereins sein. Am 07.01.2024 war ihr erster Spieltag der Dresdner Bezirksmeisterschaften und dafür ging es nach Glashütte.

In der U12 wird auf Kleinfeld (4,5 m x 9 m) 2 gegen 2 gespielt. Abweichend zu den Regeln für die Erwachsen sind zudem ein Pflichtabspiel und die Rotation des Aufschlags bei Behalt des Aufschlagsrechtes (Portugalregel) vorgeschrieben.

Da unser Kader aktuell ein gute Größe besitzt, konnten gleich 2 Teams des LBSV an den Start gehen. Die Mädels zeigten ihr ganzes Können in insgesamt 5 Spielen und leiteten 2 oder 3 Spiele als Schiedsgericht.

Den Mädchen von LBSV 1 hat man im ersten Spiel noch das frühe Aufstehen angemerkt und das Spiel gegen die starken Mädels vom Dresdner SSV 1 ging leider verloren. Jedoch konnten sie sich im nächsten Spiel gegen Post SV Dresden 2 steigern und den 2. Satz gewinnen. Leider reichte es im Tiebreak mit 16:18 knapp nicht zum Sieg. Doch sie hatten Feuer gefangen und im folgenden Spiel gegen SV Motor-Mickten nach starkem Kampf ihren ersten Sieg errungen. Im Spiel gegen den SV Lok Nossen 1 gelang ihnen wieder nur ein knappes (1:2), da auch hier der Entscheidungssatz nach einem starken 2. Satz doch abgegeben wurde. Jedoch haben sie sich im letzten Spiel nochmal mit einem tollen 2:0 Sieg gegen SV Meißen belohnt und konnten den Tag mit einem Lachen abschließen.

Anfangs noch aufgeregt und etwas eingeschüchtert, hatten sich die Mädchen des LBSV 2 mit jedem Spiel mehr an den ganzen Trubel gewöhnt und kamen immer besser durch das Spiel. Gegen starke Gegner wie Dresdner SSV 2, Dresdner SC 1 und USV TU Dresden wurden mit jedem Satz mehr Punkte erkämpft. Im Spiel gegen SV Lok Nossen 2 gewannen sie sogar ihren ersten Satz. Leider überwog am Ende die Enttäuschung, da man das Spiel im Tiebreak dann doch noch verlor. Auch im letzten Spiel gegen SV Motor Mickten III gewann der LBSV 2 den ersten Satz. Der zweite Satz wurde leider knapp 24:26 verloren. Es gab erneut einen Entscheidungssatz, welchen die Mädels mit guten Aufgaben und toller Feldabwehr für sich entschieden. Die Freude darüber war entsprechend riesig.

Einen großen Dank auch an die Eltern, welche uns tatkräftig unterstützt, die Mädchen toll angefeuert, ermutigt und immer wieder motiviert haben.

Weiter so Mädels!!!

Wir freuen uns schon auf den nächsten Spieltag am 03.03.2024 in Dresden.

Euer Trainerteam

Fanny und Katja

 

 

Spielbericht Frauenspieltag

Sonntag, den 17.12.23, fuhr unsere Frauenmannschaft nach Leipzig zum 3. Spieltag der Oberliga. Hier trafen die Frauen des Langebrücker BSV auf den TV 98 Erfurt und den Faustball in Leipzig . Der FSV 1911 Hirschfelde e.V. war ebenfalls anwesend.

Zu fünft angereist konnte die Mannschaft des LBSV das erste Spiel gegen Leipzig mit 2:0 gewinnen.

Im zweiten Spiel des Tages gab es lange Ballwechsel zwischen Hirschfelde und Erfurt. Nach einem 1:1 ging es in den Entscheidungssatz, in welchem sich der FSV Hirschfelde geschlagen geben musste.

In Spiel drei spielten die Langebrücker Frauen gegen den Tabellenersten aus Erfurt. Nach vielen spannenden Spielzügen reichte es leider am Ende dennoch nicht für einen Satzsieg. Langebrück musste das Spiel 0:2 abgeben (7:11;8:11).

Das letzte Spiel in der ersten Runde trugen Hirschfelde und Leipzig aus. Dieses Spiel ging deutlich an Hirschfelde.

In der Rückrunde trafen die Langebrücker Frauen wieder auf den SC DHfK Leipzig. Auch dieses Spiel konnte durch gute Spielzügen wieder für Langebrück entschieden werden.

Im Anschluss konnte sich Erfurt in einem erneuten Dreisatzspiel gegen den FSV Hirschfelde durchsetzen.

Danach waren unsere Damen wieder an der Reihe gegen Erfurt. Im ersten Satz konnten wir durch bessere Absprachen zwar mehr Punkte holen, verloren aber dennoch mit 9:11. Im zweiten Satz fehlten erneut die Absprachen und die Frauen verloren mit 5:11.

Im letzten Spiel des Tages konnte sich Hirschfelde wieder deutlich gegen Leipzig durchsetzen und gewann mit 2:0.

Trotz personellen Ausfalles sind unsere Frauen weitestgehend zufrieden mit ihrer Leistung.
Glückwunsch an Erfurt für die weitere Tabellenspitze!

16.12.2023, Marie-Curie-Gymnasium

Am 16.12.2023 waren wir mit unseren Kindern aus den Ganztagesangeboten beim ersten Wettbewerb, dem Schulcup Dresden. Viele Eltern sind mitgekommen und haben sich einen ersten Eindruck verschafft, was Faustball ist und was wir mit ihren Kindern machen. 

Der SV Dresden-Mitte hat dieses Turnier in der Sporthalle des Marie-Curie-Gymnasiums ausgerichtet und war mit zwei Mannschaften der 30. Grundschule Dresden am Start. Weiterhin war der ESV Dresden mit jeweils einer Mannschaft der Grundschule Hartha und der 37. Grundschule Dresden von der Partie.

Unsere Kinder haben sich angestrengt und gut verkauft. Am Ende gab es die folgenden Platzierungen:

2. Platz Grundschule Liegau-Augustusbad
3. Platz 82. Grundschule Dresden
6. Platz Grundschule Süd Radeberg 2
7. Platz Grundschule Süd Radeberg 1
8. Platz Grundschule Weixdorf 3
10. Platz Grundschule Langebrück
11. Platz Grundschule Weixdorf 2
12. Platz Grundschule Weixdorf 1
13. Platz 50. Grundschule Dresden

Bei 9 Mannschaften braucht es auch 9 Mannschaftsbetreuer. Ich (Mike Neumann) bedanke mich für die Unterstützung bei Monika, Michelle, Simon, Dieter, Frank, Ben, Franz, Andi und Torsten.

Spielbericht U14 – Baschütz

Der heutige Spieltag der U14 fand in Baschütz statt.

Der Langebrücker Ballsportverein benötigt zur Teilnahme an den Landesmeisterschaften ambinitionierte 4:2 Punkte.

Im ersten Spiel gegen den FSV Hirschfelde starteten die Jungs mit leichten Konzentrationsproblemen und verloren den ersten Satz deutlich. Im zweiten Satz konnte durch eine merkliche Leistungssteigerung sowie Eigenfehler beim Gegner ein Satzgewinn errungen werden. Der Entscheidungssatz verlief dann halbwegs ausgeglichen, konnte aber nicht gewonnen werden. (4:11 ; 11:3 ; 5:11)

Im Zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner SG SV Walddorf. Während der erste Satz wegen „Startschwierigkeiten“ der Walddorfer deutlich gewonnen werden konnte, gab es im zweiten Satz eine sehenswerte und spannende Begegnung auf Augenhöhe. Dank abgewehrter Satzbälle konnte der LBSV auch den zweiten Satz für sich entscheiden. (11:3 ; 14:12)

Im seinem dritten Spiel des Tagen musste der LBSV alles auf eine Karte setzen und gegen den formstarken SV Kubschütz punkten. Bis zum 5 zu 5 des ersten Satzes konnte der LBSV gut mithalten, danach zeigen die Bautzner bis Spielende allerdings eine äußerst solide Leistung und gewannen souverän.  (5:11 ; 3:11)

Trotz, dass die Teilnahme an der Landesmeisterschaft den Jugendlichen so verwehrt bleibt, war über den Spieltag eine eindeutige Leistungssteigerung zu erkennen. Diese gilt es jetzt beizubehalten und zu festigen, um in der nächsten Saison oben mitzumischen

Ich danke Allen fürs Anfeuern, Mitfiebern und vorallem fürs Kämpfen.

Bericht: Philipp Klose (Ersatztrainer Langebrück)

Spielbericht 2. Männermannschaft – Landesliga Sachsen

Die Hallensaison 2023/2024 hat endlich wieder begonnen. Unsere 2. Mannschaft durfte sich am 19.11.2023 in der Stadtsporthalle Wurzen einfinden, um direkt am ersten Spieltag um wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu kämpfen. Für diese Mission mit dabei waren Maik, Mike, Jan, Mischka und Fabian.

Los ging es nach kurzem Einspielen gegen den Gastgeber Wurzen. Leider war Wurzen diesen Sonntag nicht voll besetzt. Daher gelang es uns nach kurzem Einspielen Wurzen mit 2:0 (11:6, 11:5) zu besiegen.

Das zweite Spiel gegen den SV Walddorf 2. sollte dann auch direkt das erste Drama der Saison werden. Führten wir im ersten Satz solide mit mehreren Punkten, schafften wir es doch nicht zügig diesen zu gewinnen. Vielmehr machten wir es auf Grund von eigenen Fehlern und besser werdendem Gegner extrem knapp, konnten dennoch mit 15:14 diesen Satz für uns holen. Den zweiten Satz holten wir wiederum sehr souverän (11:4).

Im dritten Spiel des Tages kämpfte Wurzen tapfer gegen Walddorf. Sie unterlagen Walddorf nach 2 Sätzen (11:6, 13:11), wobei gerade im 2. Satz sichtbar wurde, dass Walddorf mitunter sehr schwache Spielphasen hatte und sich mit vielen Eigenfehlern Probleme machen kann.

In der Rückrunde konnten wir uns wieder deutlich 2:0 gegen Wurzen durchsetzen (6:11, 4:11). Wichtig war nun das letzte Spiel gegen Walddorf.

Dieses begann wie schon im vorherigen Spiel gegen Wurzen in veränderter Aufstellung mit Mischka und Maik auf Schlag. Trotz guter Leistung gelang es nicht gegen Walddorf zu punkten. Insbesondere der Walddorfer Angreifer war sehr gut darin unsere Lücken zu treffen. So verloren wir den ersten Satz deutlich 4:11. Im zweiten Satz waren wieder Mike und Jan im Angriff aufgestellt. Wir konnten mit starken Pässen und daraus resultierenden Angriffen dem Druck von Walddorf entgegenwirken und zum 1:1 nach Sätzen ausgleichen (15:14!). Leider gelang es dann im entscheidenden Satz nicht mehr, dem Druck der gegnerischen Angriffe stand zu halten. Der Walddorfer Hauptangreifer traf perfekt unsere Lücken und unsere Kommunikation war zu diesem Zeitpunkt unzureichend. Daher unterlagen wir in diesem letzten Satz deutlich mit 6:11.

Dass dieses Spiel auch nicht spurlos an Walddorf vorbei gegangen ist, merkte man im letzten Spiel des Tages deutlich. Walddorf hatte große Mühe gegen Wurzen zu punkten und einen Vorsprung auszubauen. So gelang es Wurzen dann auch im 2. Satz mit 12:10 Bällen den Ausgleich nach Sätzen zu erzielen. Den 3. Satz verloren sie dann sehr knapp mit 10:12.

Damit ist der Auftakt geglückt, wenn auch das verlorene Spiel sicherlich schmerzt. Der Klassenerhalt sollte aber in jedem Fall das Ziel sein, so dass wir unser Potential am nächsten Spieltag in Dresden voll ausschöpfen müssen um einen wichtigen Schritt in Richtung dieses Ziels zu machen.

Turniersieger!

beim Frauen-Volleyballturnier des Radeberger Sportvereins am 18.11.2023 in der Ullersdorfer Sporthalle wurde das LBSV-Team mit Kristin, Heike, Fanny, Claudia (stehend von links), verstärkt durch die Jugend mit Saskia und Leonie (sitzend vorn).