Spielbericht 1. Männer (Faustball)

Am Sonntag dem 15.12.19 traten die Langebrücker in Bautzen zum dritten Punktspieltag der Oberliga Sachsen an. Zu Beginn des Spieltages standen die Männer 6 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Heidenau. Um sich in dieser Saison erstmals an die Tabellenspitze setzen zu können, wollten die Langebrücker klare 8:0 Punkte einsacken.

Bis auf kleinere Eigenfehler sowohl im Spielaufbau als auch im Angriff zeigten alle Mitspieler eine sehr gute Leistung, welche schlussendlich mit den angezielten 8:0 Punkten belohnt wurde.

Fritzsche Robin (Angriff)…

.. zeigte Großteils gute Leistungen im Rückschlag und bei den Angaben. Etappenweise unterliefen ihm leider vereinzelte Eigenfehler beim Abschluss, welche er jedoch durch die Verteidigungsleistung sowie den Kampfgeist wettmachte.

Torsten Josinger (Angriff)…

… unterstütze die Mannschaft Großteils durch sein Angabenspiel. Zusätzlich zu den gezielten und konstanten Angaben übernahm er den Zweitschlag und konnte dort wiederholt mit einem guten Mix aus kurz gespielten sowie langgezogen Überschlägen punkten.

Fritzsche Eric (Zuspiel)…

… unterstützte das Team mit seiner gewohnt konstanten Leistung bei der Verteidigung sowie dem Zuspiel. Des Weiteren half er der Vordermannschaft mit seinem Spielüberblick bei der Verteidigung der kurzgezogenen Überschläge.

Philipp Klose (Zuspiel / Verteidigung)…

… unterstütze die Vorderleute mit guter Verteidigungsleistung auf der Seite. Zusätzlich gingen viele Zuspiele von ihm aus, wenn Eric in die Annahme ging.

Tim Jentsch (Verteidgung / Angriff)…

… zeigte gute Leistung bei der Verteidigung. Im Spiel gegen Kubschütz konnte er den Vorderleuten eine kurze Verschnaufpause verschaffen, indem er den Hauptschlag übernahm. Leider waren einige seiner gezielten Überschläge knapp im Aus. Nichtsdestotrotz überzeugte er auf der Angreiferposition und bietet zukünftig eine wichtige Alternative im Angriffsspiel.

Sebastian Funke (Verteidigung)…

… war der einzige Spieler, welcher alle vier Spiele durchspielte. Mit einem guten Tag war er eine sichere Bank in der Langebrücker Verteidigung und trug maßgeblich zu den 8:0 Punkten bei.

Mit einer guten Teamleistung können sich die Langebrücker, sogar mit 2 Punkten Vorsprung auf den Tabellen Zweiten, an die Spitze der Liga setzen und überwintern sozusagen als Herbstmeister. Es gilt nun beim letzten Spieltag das endgültige Ticket für die Final Four zu ziehen.

Positiv zu erwähnen sind auch die Leistung vom SV Kubschütz, welcher einen guten und sehr fairen Ball spielte,  wie auch vom SV Groitzsch 1861, welcher ab der Hälfte des Spieltages verletzungsbedingt zu viert Spielen musste und trotzdem eine kämpferisch hochklassische Leistung zeigte.

Bericht: Philipp Klose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.