U14 männlich (Faustball) startet in die Hallensaison

Spielbericht U14, 18.11.17 Baschütz:

Die U14 männlich ist am Samstag in die Saison gestartet. Zum Auftaktspiel mussten die Jungs um Kapitän Fabian Schenke gegen den ESV Dresden ran. Wir sind gut in den Satz gestartet und konnten uns bis zum 8:4 eine gute Führung erarbeiten. Durch die vom Gegner genommene Auszeit verloren wir jedoch unseren roten Faden und mussten den Satz 8:11 abgeben. Im zweiten Satz veränderten wir die Aufstellung geringfügig und konnten diesen 11:9 für uns entscheiden. Im Entscheidungssatz konnten wir die gezeigte Leistung zwar halten, jedoch konnte der Gegner noch eine Schippe drauflegen und gewann den dritten Satz knapp aber verdient mit 8:11.

Die darauffolgenden Spiele waren ohne Langebrücker Beteiligung und gingen wie folgt aus:

SV Kubschütz vs. SV Großdubrau: 11:8 ;  11:6

ESV Dresden vs. SV Großdubau: 11:9 ; 11:8

Im vierten Spiel des Tages mussten unsere fünf gegen den Gastgeber Kubschütz antreten. Die Kubschützer waren durch die angereisten Zuschauer hoch motiviert und spielten einen flotten Ball. Die Langebrücker stellten sich auf das Spiel des Gegners ein und konnten mit gezielten Angaben und guter Verteidigung teils gegenhalten. Über das gesamte Spiel gesehen waren die Kubschützer jedoch die bessere Mannschaft und gewannen beide Sätze (11:6; 11:6).

Im unserem letzten Spiel gegen den SV Großdubrau wurden die Mühen des heutigen Tages endlich auch mit ein paar Punkten belohnt. Auch wenn die Konzentration zum Ende hin etwas sank, konnten beide Sätze gewonnen werden (11:9; 11:8).

In der diesjährigen Saison wird es die Mannschaft nicht leicht haben. Nichtdestotrotz bot der  Gesamteindruck des Eröffnungsspieltages eine kämpferisch starke Langebrücker Mannschaft.

 

Für Langebrück auf den Platz:

Maximilian A. Wunderlich, Fabian Schenke, Velten Kiriasis, Jan Espig, Tony Lunau

Bericht/Trainer: Philipp Klose

Spielberichte U14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.