Spielbericht Oberliga Männer 1. Mannschaft 6.5.2018

Am 06.05.2018, zur Eröffnung der Feldsaison, waren die Faustballer aus Langebrück, zusammen mit Stahl Schmiedeberg, zu Gast bei dem SV Groitzsch 1861. Bis auf den stark wehenden Wind waren die Platz- und Wetterbedingungen vielversprechend für einen hochklassigen Spieltag.

Im ersten Duell der Saison stand der Gastgeber aus Groitzsch dem letztjährigen Saisonzweiten aus Langebrück gegenüber. Durch unverhältnismäßig viele Unsicherheiten und Unkonzentriertheiten auf Seiten des vermeidlichen Favoriten entstand ein offener Schlagabtausch, Allein durch eine taktische Anpassung des Angabenspiels auf die vorherrschenden Windverhältnisse, konnte die Truppe aus Langebrück den Satz, gegen die eigentlich besser spielende Mannschaft aus Groitzsch, für sich entscheiden.

Im zweiten Satz bot sich für die Zuschauer ein ähnliches Bild. Das Spiel war mehr durchfahren als technisch versiert und der Kampf um die Punkte stand im Vordergrund. Durch konditionell bedingte Unkonzentriertheiten auf Seiten der Randdresdner konnte sich die gut aufspielende Truppe des SV Groitzsch 1861 den zweiten Satz sichern.

In dem Entscheidungssatz wurde das Spiel nicht wirklich ansehnlicher. Durch eine besser organisierte Abwehr und das Erzielen der wichtigeren Punkte, wurde die Favoritenrolle, wenn auch nur knapp, bestätigt.

(12:10/10:12/12:10) ==> 2:1

Im zweiten Spiel des Tages trafen Stahl Schmiedeberg und der LBSV aufeinander. Trotz guter Leistungen im Angriff, mangelte es Schmiedeberg an guten Abwehraktionen und somit konnte die Truppe um Kapitän Klose ihren Ball runterspielen und ließ damit in keinem der beiden Sätze etwas anbrennen.

(11:5/11/7) ==> 2:0

Im Spiel des SV Groitzsch gegen Stahl Schmiedeberg entstand ein offener Schlagabtausch auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Gastgeber.

(11:6/6:11/9:11) ==> 1:2

Beim erneuten Duell gegen die Groitzscher haben die Randdresdner wieder zu ihrem alten Spiel gefunden. Kleine, taktische Umstellungen hatten eine gute Abwehrleistung, ein verbessertes Aufbauspiel und einen konzentrierteren Angriff zur Folge. Durch das recht deutliche Gewinnen des ersten Satzes schlichen sich im zweiten Satz einige, auch windbedingte, Unsicherheiten ein, die sich dann im Satzergebnis widerspiegelten.

(11:2/11:8) => 2:0

Das Rückrundenduell gegen Schmiedeberg wirkte wie eine Kopie des ersten Matches. Der entscheidende Unterschied in diesem Spiel war wieder die Leistung der Abwehr. Während der LBSV auf jeder Position kompakt Stand, punktete man durch den neu aufgestellten Rückschlag Tim Jentsch nach Belieben.

(11:6/11:7)

Wie im letzten Spiel der beiden Teams aus Groitzsch und Schmiedeberg auch, entstand ein recht spannendes Spiel mit dem abermals besseren Ende für den Gastgeber.

(11:7/5:11/7:11) ==> 1:2

Für Langebrück am Ball: Philipp Klose, Tim Jentsch, Basti Funke, Eric Fritzsche, Robin Fritzsche

Tabelle Oberliga 1. Spieltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.